Weiterbildungsstelle

Perspektiven im Verbund

Die Hospitalvereinigung St. Marien GmbH

In der Hospitalvereinigung sind die vielfältigen Krankenhausaktivitäten der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria zusammengeschlossen. Anlass der Gründung 1994 war die Übertragung der Trägerverantwortung für das St. Vinzenz-Hospital durch die Ordensgemeinschaft der Vinzentinerinnen auf die Cellitinnen. Damit gehörten von Beginn an zwei Krankenhäuser zur Hospitalvereinigung: das Heilig Geist-Krankenhaus der Cellitinnen und das St. Vinzenz-Hospital. Weitere Kölner Krankenhäuser kamen 2002 mit dem St. Franziskus-Hospital und 2004 mit dem St. Marien-Hospital hinzu und in 2011 die Kunibertsklinik. In 2009 schlossen sich fünf Krankenhäuser aus der Region Wuppertal als Klinikverbund St. Antonius und St. Josef dem Verbund an.

Heute gehören neben den Akutkrankenhäusern zwei Reha-Kliniken, Tageskliniken und Schulen sowie weitere Einrichtungen (NTC, RTZ, MVZ St. Marien, Hospiz) zum Verbund. Damit deckt die Hospitalvereinigung mit ihren Einrichtungen ein breites medizinisches, pflegerisches und therapeutisches Spektrum ab, welches durch seine differenzierten Schwerpunktbildungen die Grund- und Regelversorgung der Menschen in den Regionen Köln und Wuppertal auf hohem Niveau gewährleistet.

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Seniorenhaus Burg Ranzow