Weiterbildungsstelle

Viel mehr als Blutdruckmessen

Natürlich gehört Blutdruck- und Fiebermessen zu den Aufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege. Wie auch die Grundversorgung der Patienten, einschließlich hygienischer Aufgaben.

Die Ausbildungsrichtlinie NRW definiert fünf Teilbereiche pflegerischer Kernaufgaben:

  • Aktivierend und / oder kompensierend pflegen
  • Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie assistieren und in Notfällen handeln
  • Gespräche führen, beraten und anleiten
  • Organisieren, planen und dokumentieren
  • Menschen in besonderen Lebenssituationen oder mit spezifischen Krankheitsbildern pflegen.


Aber der Beruf bedeutet darüber hinaus noch Vieles mehr. Pflegen lernen bedeutet:

  • anderen Menschen begegnen und sich für sie einsetzen
  • verantwortungsvoll arbeiten
  • in Kontakt treten mit Menschen unterschiedlichster Herkunft und Lebensgeschichteauf Augenhöhe
  • in verschiedenen Fachbereichen arbeiten
  • kooperativ im Team arbeiten
  • sein Handeln kritisch reflektieren
  • sich weiterentwickeln und Neues lernen
  • herausgefordert werden durch Krisensituationen
  • bereit sein für Dienstleistung am Menschen und an der Gesellschaft
  • lernen, sich selbst Gutes zu tun, um Gutes tun zu können   (Zitat Louise von Marrilac-Schule)



Wenn Sie sich für eine Ausbildung in der Pflege interessieren, sprechen Sie uns gerne an. Die Pflegedirektionen unserer Krankenhäuser beantworten Ihre Fragen sehr gern. Die Kontakdaten finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten der Krankenhäuser unter www.cellitinnen.de

Unsere Berufsschule sind die Louise von Marrilac-Schule in Köln und die Akademie für Gesundheitsberufe in der Region Wuppertal.
Für detaillierte Informationen zu beiden Schulen klicken Sie bitte einfach auf die beiden Namen.

 

 

Jetzt Facebook-Fan werden.   Jetzt YouTube-Channel abonnieren.
Heilig Geist-Krankenhaus